Hier können Sie mich finden: 
 

Psychologische Praxis Eder (PPE)
Mühldorfer Str. 50
84419 Schwindegg

 

 

So können Sie mich erreichen:

 

Telefon:

+49 (0)8082-948434 

 

E-Mail: info@ppeder.com

 

oder über das Kontaktformular

 

FAQ / Häufig gestellte Fragen

 
Um Fragen hinsichtlich des Ablaufs und der Rahmenbedingungen schon im Vorfeld klären zu können, habe ich für Sie einen Fragenkatalog der am häufigsten auftauchenden Fragen erstellt.

 

Ich interessiere mich für Beratung oder Therapie. Was muss ich jetzt tun?

 

Sie vereinbaren telefonisch, per E-Mail oder über das Kontaktformular einen Termin für ein kostenloses Kennenlerngespräch. Ich bitte um Verständnis dafür, dass ich Sie aus organisatorischen Gründen nicht unangemeldet empfangen kann.

Muss ich meinen ersten Termin schon bezahlen?

 

Nein. Ihr Erster Termin dient dem Kennenlernen und der Informationsvermittlung, damit Sie kostenlos und unverbindlich herausfinden können, ob Sie eine Beratung oder Therapie bei mir beginnen möchten. Sie müssen bei diesem Termin jedoch   nichts sofort entscheiden. 

Das wesentliche Ziel eines solchen Ersttermins ist, dass Sie hinterher nach Hause gehen und aufgrund Ihres Eindrucks von mir, meinem Angebot und meiner Praxis ganz in Ruhe Ihr weiteres Vorgehen planen können. 

Bekomme ich sofort einen Termin?  

 

Ich bemühe mich, lange Wartezeiten bis zu Ihrem Therapiebeginn zu vermeiden und Ihnen einen Termin innerhalb von sieben Werktagen zur Verfügung zu stellen. Sollte eine Wartezeit dennoch einmal unumgänglich sein, werde ich Sie selbstverständlich über die voraussichtliche Dauer informieren. Zudem haben Sie die Möglichkeit, die Zeit bis zu Ihrem ersten Termin in der PPE mittels Online-Beratung zu überbrücken.   

 

Was geschieht bei meinem ersten Termin? 

 

In Ihrer ersten Sitzung bespreche ich vor allem Ihr Anliegen, Ihre individuellen Ziele für Ihre Beratung oder Therapie mit Ihnen und informiere Sie über den Ablauf einer Behandlung in meiner Praxis sowie die voraussichtlich zur Anwendung kommenden Verfahren. 

 

Ich interessiere mich zwar für Therapie, bin mir aber nicht sicher, ob Ihre Praxis die richtige Anlaufstelle für mich ist. Was soll ich tun? 

 

Zu Beginn Ihrer therapeutischen Behandlung finden in jedem Fall bis zu fünf "Schnupperstunden" statt, die dazu dienen, einander kennen zu lernen und zu entscheiden, ob ich Ihnen angemessen helfen kann und ein positives Arbeitsbündnis zustande kommt. Sollten Sie in Ihren Schnupperstunden feststellen, dass für Sie "die Chemie nicht stimmt", steht es Ihnen jederzeit frei, mir dies mitzuteilen und die Behandlung abzubrechen. Ich behalte mir das selbe Recht vor und werde Sie in jedem Fall auch über die eventuellen Gründe informieren. 

 

Gibt es Störungsbilder oder Probleme, die Sie grundsätzlich nicht oder nur unter bestimmten Bedingungen behandeln? 

 

Ja. In meiner Praxis behandele ich grundsätzlich keine aggressiven oder akut gewalttätigen Patienten sowie Patienten, die unter einer schweren Persönlichkeitsstörungen leiden, da ich in solchen Fällen weder den Schutz der Patienten noch meinen eigenen Schutz gewährleisten kann. Psychiatrische Erkrankungen (z.B. Schizophrenien oder Psychosen), sexuelle Deviation und Paraphilien sowie substanzgebundene Süchte sind ebenfalls aus dem Behandlungsangebot ausgeschlossen, genauso wie hirnorganisch bedingte psychische Erkrankungen.

 

Was passiert, wenn ich nach den "Schnupperstunden" merke, dass ich die Therapie nicht fortsetzen will?

Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt in der Therapie feststellen, dass Sie Schwierigkeiten mit der Fortsetzung der Behandlung bekommen, so können Sie selbstverständlich auch dann die Behandlung jederzeit beenden.

 

Ich möchte Sie dennoch bitten, mich hierüber vor Beendigung der Therapie zu informieren, so dass wir schauen können, ob nicht z.B. ein Missverständnis oder bestimmte Erwartungen die Ursache sind und eine Klärung weiterhelfen kann. 

 

Grundsätzlich haben Sie das Recht, die Behandlung jederzeit zu beenden, Sie sind nicht auf eine bestimmte Stundenzahl festgelegt. 

Unterliegen Sie einer Schweigepflicht?

 

Selbstverständlich unterliege ich ab Ihrer ersten Kontaktaufnahme der beruflichen Schweigepflicht, dies gilt für alle Formen der Beratung und Therapie und allen Drittpersonen gegenüber. 

 

Sollte es erforderlich sein, Informationen weiterzugeben (z.B. an einen Arzt oder eine Versicherung) so müssen Sie mich zuvor schriftlich von der Schweigepflicht entbinden. Dies gilt auch für die Weitergabe von Informationen durch mich an Ihre Familienangehörige.

 

Übernimmt meine Krankenkasse die Kosten für eine Therapie bei Ihnen? 

 

Gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten für Ihre Behandlung bei mir derzeit in der Regel nicht. 

 

Um Ihre finanzielle Belastung dennoch so gering wie möglich zu halten, informiere ich Sie vorab über alle anfallenden Kosten und stelle mit Ihnen gemeinsam einen individuellen Beratungs- oder Behandlungsverlauf zusammen. 

Weitere Informationen hierzu finden Sie im Menüpunkt Honorar 

Ich bin privat versichert bzw. habe eine private Heilpraktikerzusatzversicherung. Übernimmt meine private       Versicherung die Kosten für eine Therapie bei Ihnen?

 

Die Kosten für Ihre Behandlung werden bei Privatpatienten (entsprechend Ihres individuellen Versicherungsumfangs) übernommen. 

 

Wenn Sie zusätzlich zu Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung eine Heilpraktikerzusatzversicherung abgeschlossen haben, werden ggf. auch durch diese die Kosten für eine Therapie in der PPE ganz oder teilweise übernommen (je nach Vertrag). 

 

Ich empfehle Ihnen, sich vor Therapiebeginn bei Ihrer privaten Versicherung nach der Kostenübernahme zu erkundigen. Genaue Informationen zum Vorgehen erhalten Sie von mir bei Ihrem kostenlosen Erstgespräch. 

 

 

Wie lange dauert eine Therapie oder Beratung und welche Leistungen umfasst sie?

 

Der Ablauf Ihrer Sitzungen und deren zeitliche Organisation richten sich primär nach Ihrem Bedarf. 

 

Nach Ablauf der fünf Schnupperstunden erstelle ich einen Behandlungsplan für Sie, in dem ich die einzelnen Module Ihrer Behandlung erkläre und Ihnen Informationen zur voraussichtlichen Anzahl der benötigten Sitzungen gebe. 

 

Diesen Behandlungsplan bespreche ich mit Ihnen; selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, eigene Wünsche mit einzubringen.

 

Arbeiten Sie mit Ärzten oder anderen Therapeuten zusammen?

 

Während Ihrer Beratung oder Behandlung empfehle ich Ihnen bei Bedarf Termine bei niedergelassenen Ärzten oder anderen Fachkräften (z.B. Physiotherapeuten, Logopäden, Ergotherapeuten), um eine professionelle Betreuung und bestmögliche Versorgung zu gewährleisten. Auch mit Ihrem Hausarzt, Fachärzten oder weiteren Therapeuten arbeite ich auf Ihren Wunsch hin gerne zusammen. 

 

Was passiert, wenn ich einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen kann?

 

Sollten Sie bei einem Ihrer Termine verhindert sein, und diesen bis zu 2 Stunden vorher absagen, wird Ihr Termin nicht berechnet.

 

Wenn Sie nicht zu einem vereinbarten Termin erscheinen und ich keine Absage von Ihnen erhalten, berechne ich ein Ausfallhonorar (50 % des vereinbarten Honorars).

 

Sollte ich einen Ihrer Termine verschieben müssen, werde ich Sie unverzüglich darüber informieren und Ihnen einen neuen Termin anbieten.

 

Habe ich auch nach dem Ende meiner Behandlung die Möglichkeit, den Therapieverlauf nachzuvollziehen?

 

Nach dem Ende Ihrer Behandlung erhalten Sie von mir  in der Regel eine schriftliche Zusammenfassung der bearbeiteten Themen, der erarbeiteten Lösungsmöglichkeiten sowie der wichtigsten Inhalte Ihrer Therapie oder Beratung.

 

Im Verlauf der Behandlung erhalten Sie von mir Arbeitsblätter und kurze Zusammenfassungen der einzelnen Therapiesitzungen, so dass Sie den Verlauf auch später noch nachvollziehen können.

 

Was passiert, wenn ich nach dem Ende meiner Behandlung noch einmal Ihre Hilfe in Anspruch nehmen möchte

 

Selbstverständlich können Sie sich auch nach dem Ende Ihrer Beratung oder Behandlung bei mir jederzeit wieder einen Termin geben lassen. 

 

Darüber hinaus biete ich Ihnen einen kostenlosen Termin zur Nachbesprechung an (meist 2-3 Monate nach Ihrem letzten Termin), zu dem ich Sie in die Praxis einlade, um gemeinsam zu prüfen, ob sich Ihr Anliegen oder Ihr Befinden weiterhin positiv entwickelt hat.

 

Meine Frage wurde hier noch nicht gestellt. Wie kann ich mich bei Ihnen informieren?

 

Wenn Sie Fragen haben, können Sie mich jederzeit unter der im "Kontakt" angegebenen Nummer telefonisch erreichen. Selbstverständlich können Sie mir auch eine E-Mail schicken oder Ihre Anfrage über das Kontakformular senden.